Home
Neuigkeiten
"Ausgezeichneter Erfolg" Marschwertung 2018
Freitag, den 27. Juli 2018 um 14:36 Uhr

Am 08.07.2018 trat die Musikkapelle Taufkirchen an der Pram zur Bezirksmarschwertung Riedau in der Leistungsstufe D an. Wir absolvierten unser Marschprogramm dieses Jahr zu den Klängen des "Alpenjäger Marsch" und des "Bergmannslust Marsch". Die Wertungsrichter zeigten sich mit unserer dargebotenen Leistung durchaus zufrieden und somit durften wir uns über eine Auszeichnung mit über 92 Punkten freuen. Herzliche Gratulation an dieser Stelle an unseren Stabführer Alois Schreiner!


 
HURRA Nachwuchs ist da!
Dienstag, den 15. Mai 2018 um 17:54 Uhr

Heuer besuchte unser Musistorch bereits zwei Musikkameraden! Die erste war Hornistin Barbara Schreiner. Ihre Tochter Johanna (Bild links) erblickte am 24. 03.2018 um 19.50 Uhr das Licht der Welt. Am 10.05.2018 kam Jakob Laurent ( Bild rechts), Sohn von Tenorhornist Martin Auinger zur Welt. Wir gratulieren den stolzen Eltern und heißen die beiden Wonneproppen herzlich willkommen!



 
Frühjahrskonzert 28.04.2018
Dienstag, den 13. Februar 2018 um 17:25 Uhr


Das Konzert des Musikvereines findet, wie auch schon die Jahre zuvor, wieder im Bilger-Breustedt Schulzentrum in Taufkirchen statt.
Auch unserem Termin, Ende April, bleiben wir treu. Wir dürfen Sie am 28. April um 20.00 Uhr zum Frühjahrskonzert begrüßen.


Kapellmeister Peter Joos hat sich auch heuer wieder bemüht, ein sehr vielfältiges Programm zusammenzustellen.

Die Auswahl der Stücke ist, wie er sagt, immer eine schwierige Entscheidung. Man muss zwischen den Spannungsbereichen, was ihm als Kapellmeister gefällt, was unserem Publikum und auch den Musikern gefällt, entscheiden. Gar nicht so einfach! Die Lösung dazu findet man aber in unserem sehr gelungenen Konzertprogramm.  Dieses beinhaltet Stücke aus Amerika, heimische Kompositionen aus Österreich, eine Bossa Nova sowie Märsche und Polkas.
Aber lesen Sie selbst:
Die Eröffnungsfanfare der olympischen Spiele 1984 in Los Angeles trug den Namen „Olympic Fanfare and Theme“ und mit dieser wird auch unser Konzert heuer eröffnet. Passend zu den Spielen im Februar in Peyeongchang geben wir das Werk von John Williams, arrangiert von James Curnow, für Sie zum Besten.

„Dahoam“ ist eine Sammlung und Bearbeitung oberösterreichischer Blasmusik. Die Melodie des „Rainbacher Braut‘gsangls“ aus unserer Nachbargemeinde Rainbach im Innkreis wird abgelöst von einem „Steirer“, der aus der Obersteiermark stammt und durch seine geographische Nähe auch bei uns Bedeutung erlangt hat. Im dritten Teil erklingt ein 3/8 Tanz, ein sogenannter „Schleiniger“ und den Abschluss macht der Innviertler Landler, der sogar seit 2013 zum immateriellen UNESCO- Kulturerbe zählt. Komponiert wurde dieses einzigartige Stück vom Rainbacher Peter Diesenberger für die Feuerwehrmusikkapelle Rainbach im Innkreis.

Unsere solistischen Darbietungen beim heurigen Konzert werden von den Tenorhörnern eröffnet. Das Stück „2 Kameraden“ war ein Wunsch von unserem Tenorhornisten Helmut Krittl. Somit liegt es beinahe auf der Hand, dass auch er gemeinsam mit Michael Schreiner bei dieser tschechischen Polka die solistischen Stimmen übernimmt.

Der Militärmarsch mit dem Namen „Jubelklänge“ wurde 1926 von Ernst Uebel komponiert und zählt auch heute noch zur gehobenen Marschliteratur. Nicht nur im Taufkirchner Schulzentrum wird dieser Marsch erklingen, auch bei den Krönungsfeierlichkeiten von Elisabeth II. in London wurde der Marsch aufgeführt.
 
Das nächste Solostück für F-Tuba wird von Patrick Karigl gespielt, welches er beim „goldenen Leistungsabzeichen“ zum Besten geben wird. Es trägt den Namen „Carrickfergus“ und hat seinen Ursprung in einem irischen Volkslied. Unser Solist hat das Stück zuvor bei einem anderen Orchester als Solo für Euphonium gehört. Die Tonlage des Euphoniums war jedoch für seine Tuba zu hoch und da ihm „Carrickfergus“ so gut gefiel, beschloss er, das Stück umzuschreiben. So kam es, dass er das Stück gleich für die ganze Kapelle arrangierte und wir mit unserem Solisten die in Melodien verpackte Liebesgeschichte eines betrogenen Mannes für Sie zum Besten geben werden.

„Wir Musikanten, vereint durch Spiel und Gesang, sind befreundet ein Leben lang. Uns Musikanten ist Harmonie pur im Blut. Musik, die tut uns echt gut.“ Dieses Zitat stammt aus dem Text zu der bekannten Polka „Wir Musikanten“ von Kurt Gäble, die in einer zum Text passenden Melodie erklingt und somit den Zusammenhalt von Musikern untereinander in musikalischer Form sehr gut wiedergibt.

Nach der Pause übergeben wir die Bühne für ein paar Stücke unseren Jungmusikern, den Taufkirchner Greenhorns, die für Sie wieder hörenswerte Melodien einstudiert haben.

„Fanfare for the Common Man“ wurde 1942 von Aaron Coplands komponiert und hat bereits Kultstatus erlangt. Sie wurde als Beitrag zu den Kriegsanstrengungen und zum Feiern der Demokratie Amerikas erschaffen. Der Komponist möchte mit diesem kurzen majestätischen Stück die Angehörigen der Krieger ehren, die die Anstrengungen, Sorgen und Hoffnungen der Menschen auf dem Schlachtfeld geteilt haben.

2005 fand die Uraufführung von „Anno 1779“ statt. Das Stück wurde damals vom „Think-bigger Orchestra“ der Anton-Bruckner-universität und der Stadtkapelle Schärding aufgeführt. Es handelt sich dabei um einen musikalischen sowie historischen Abriss über 200 Jahre Innviertel. Der Komponist ist Karlheinz „Charly“ Schmid, von dem wir auch schon im letzten Jahr ein Stück uraufgeführt haben.

Das nächste Solostück wird aus den hinteren Reihen unserer Kapelle ertönen. Die Posaunen haben sich extra dafür das Stück mit dem vielversprechenden Titel „Tango“ schreiben lassen. Der Schärdinger Posaunist Daniel Holzleitner hat das Stück für unsere Posaunen komponiert. Er studiert Jazzposaune in Graz und auch von ihm haben wir beim heurigen Kirchenkonzert schon eigene arrangierte Stücke gespielt. Die Solisten Robert Immler, Florian Kurz und Josef Schreiner freuen sich schon auf dieses Solostück.

Das Solo aus den hinteren Reihen wandert anschließend ganz nach vorne zum Flötenregister. „Bossa Nova for Flutes“ heißt das Stück, bei dem Evelyn Dandler, Susanna Lechner, Sabine Spreitzer und Romana Zeilinger zeigen werden, wie gut sich eine Querflöte für eine Bossa Nova eignet. Auch dieses Stück stammt aus der Feder eines heimischen Komponisten. Josef Sperl ist Musikschullehrer an der Landesmusikschule Schärding und hat dieses Solostück für vier Querflöten geschrieben.

Den offiziellen Abschluss macht eine äußerst bekannte Melodie von John Lennon und Paul Mc Cartney, bei der man um das Mitsingen beinahe nicht herum kommt. „Hey Jude“ gilt als die erfolgreichste Single der Beatles und wurde ursprünglich für den fünfjährigen Sohn Lennons geschrieben. Beim Konzert dürfen sie Hey Jude in der Interpretation unserer Musikkapelle genießen und vielleicht auch in so manchen eigenen Erinnerungen zu diesem Stück schwelgen.

Weiters befindet sich im Konzertprogramm auch noch eine gesangliche Darbietung. Welche Stimmen dabei zu welchem bekannten Werk erklingen werden, bleibt vorerst noch eine Überraschung!

Natürlich können wieder Eintrittskarten im Vorverkauf bei allen Musikern sowie der Raiffeisenbank Taufkirchen erstanden werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!




 
Musifasching am 13.02.2018
Dienstag, den 16. Januar 2018 um 00:00 Uhr



 
Kirchenkonzert am 26.11.2017
Samstag, den 16. September 2017 um 08:14 Uhr

Kirchenkonzert des Musikvereines Taufkirchen an der Pram
26.11.2017 – 19.00 Uhr


Das Programm für das Kirchenkonzert am 26.11.2017 um 19.00 Uhr in der neu sanierten Pfarrkirche Taufkirchen an der Pram wurde von Kapellmeister Peter Joos zusammengestellt. Er ist auch für die musikalische Leitung verantwortlich.

Eröffnen wird das Konzert ein Trompetenensemble mit Pauke unter der Leitung des  Musikschullehrers und ehemaligen Kapellmeisters Wolfgang Zarbl. Die Eröffnungsfanfare „Aufzug Nr. 1“ wurde von Giovanni Battista Gordigiani im Jahr 1836 geschrieben, gefolgt vom „Schäfertanz“ von Tilman Susato.

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug.
Aus diesem Anlass spielt die Musikkapelle Taufkirchen den Hymnus von Martin Luther  „A Mighty Fortress Is Our God“ (Ein‘ feste Burg ist unser Gott). Luther schrieb sowohl den Text als auch die Melodie. Der Text ist eine Paraphrase aus dem Psalm 46.

Gleich zwei Stücke des diesjährigen Konzertes wurden vom Schärdinger Posaunisten und Musikstudenten Daniel Holzleitner für Blaskapelle neu arrangiert. Die beiden Werke wurden nicht nur vom selben Arrangeur geschrieben, ebenso stammen beide Stücke aus dem Genre der Filmmusik. „The Moon And The Superhero“ von John Powell gehört zum Soundtrack des 2008 veröffentlichten Superhelden-Films „Hancock“ mit Hauptdarsteller Will Smith unter der Regie von Peter Berg.
Das zweite Stück „Dark Spanish Symphony“ stammt aus der Feder von Angelo Badalamenti und ist einer der wichtigsten Songs aus dem Roadmovie „Wild at Heart“ von David Lynch aus dem Jahr 1990.

Ein Ensemble der jüngsten Musiker wird für Sie zwei Werke zum Besten geben. Einstudiert wurden die Stücke unter der Regie von Monika Seidl und Katharina Freund.

Besonders hervorzuheben ist ebenso das Werk „Lenas Song“ aus dem Musikfilm-Drama „Wie im Himmel“. Bei diesem Musikstück wird es ein Soloinstrument geben. Lassen Sie sich überraschen!

Außerdem werden viele weitere bekannte Werke zum Vortrag kommen. Unter anderem sind dies: „The Lion King“ von Elton John, „I Will Follow Him“ von J. W.  Stole und das allseits bekannte „Vater Unser“, arrangiert von Rudi Hofer.





 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4
© 2008 Musikkapelle Taufkirchen/Pram | Joomla Template by vonfio.de